BRUTUS vom Salvenblick FCI

(Export Slowakei)

 

 

ZuchtbuchNr

SPKP 12819

ÖDHK RD24686A

Zuchtzulassung Slowakei

Zuchtzulassung Österreich mit Prädikat "aus jagdlicher Leistungszucht"

Gesundheit

DNA Profil

crd-PRA frei

OI frei

EESVO Augenuntersuchung 2018

Leistungszeichen

 

SHOJ - Zuchtprüfung Slowakei 4 / 3 / 4   (Spurlaut - Härte - Schußruhe)

FSMP - Brauchbarkeit Nachsuche Rehwild
BL - Klubbauprüfung Slowakei (Zuchtauslese)
SP - Spurlaut Österreich
SD - spezielle Schwarzwildprüfung Slowakei 
(Drückjagd/Nachsuche/Gehorsam/Saugatter)
ESw - Saugatterprüfung Deutschland

InterVGP - internationale Vollgebrauchsprüfung Österreich (600m Schweiß/Gehorsam/stöbern/Baujagd)

                      mit 4h am Schweiß

Daten

Wurftag: 24.08.2014

Formwert: V1 CAC CACIB

Brust: 45 cm

Geweicht: 9,8 kg
Farbe: dkl-saufarben

korrektes, vollzahniges Scherengebiss

BRUTUS ist ein sehr frühreifer Rüde. Bereits mit sehr jungen Monaten war er spurlaut und hat mit knappen fünf Monaten zum ersten Mal an Gattersauen gearbeitet.

Brutus hat die slowakische Zuchtprüfung mit Bestnoten abgeschlossen und aus 70 angetretenen Teckeln mit 8,5 Monaten den Tagessieg im Spurlaut abgelegt! Auch seine Härte/Schärfe musste er unter Beweis stellen, welche er ebenfalls ohne Probleme in oberster Bewertungsnote zeigte.

Auch die Klubbauprüfung hat er im I.c Preis bestanden, so dass dieser Ausnahmerüde bereits mit 13 Monaten zur Zucht zugelassen werden konnte.

Zusätzlich, neben der bereits abgelegten Spurlautfähigkeit in der slowakischen Zuchtprüfung, konnte dieser passionierte Rüde in Österreich den Spurlaut mit voller Punktzahl, im ebenso I. Preis bestätigen.
Inzwischen hat er auch im Gruppensieg die Saugatterprüfung in Deutschland mit Bravour abgelegt sowie die slowakische Sauprüfung im Jagdbetrieb, welche eine tatsächliche Drückjagd aufweist, die Gatterarbeit, eine Schweißfährte (mit Vermerk "Verweiser oder Totverbeller") sowie den allgemeinen Gehorsam, auch am erlegten Wild beinhaltet, mit 196 von 200 möglichen Punkten absolviert.

Im November 2018 hat Brutus die internationale Vollgebrauchsprüfung in der Steiermark/Österreich im III. Preis bestanden, jedoch mit einer 4h am Schweiß!


Brutus ist ein stark arbeitseifriger Dackelrüde, welcher jedoch eine wahnsinnig innere Ruhe hat. Er ist routiniert und besitzt eine bedingungslose Schärfe, welche er auch nutzt (er folgt ganz seinem Vater Troll). Aufgrund seiner draufgängerischen Jagdpassion wurde Brutus bereits mehrmals stark geschlagen. 

 

Eine kurze Geschichte aus Dezember 2018: Der Besitzer Fero schnallte seine drei Dackel wieder einmal auf einer Drückjagd (so wie eigentlich mehrmals  wöchentlich). Nach Triebende kam allerdings nur einer seiner Rüden zurück. Auch weiträumiges Absuchen anderer Jagdbeteiligten half nichts. Brutus und Max waren nicht aufzufinden. Allerdings bekam er die Info durch einen Schützen, dass dieser zwei Teckel an einem Keiler arbeiten sah. Da Brutus ca. 10 Tage vorab schwer am Fang (Leftze und Kiefer) durch eine Sau verletzt wurde, wurde Fero doch etwas mulmig aber leider musste er an diesem Abend ohne Brutus und Max heim fahren. 
Am nächsten Tag, am späten Nachmittag bekam Fero einen Anruf von einem völlig fremden Pächter, mehrere Kilometer vom Schnallpunkt entfernt; ihm wurde mitgeteilt, dass er seine Hunde abholen könne, man hätte beide Hunde an einem starken Keiler arbeitend gefunden. Der Keiler wurde erlegt!

Somit sind beide Teckelrüden mehrere Stunden an diesem Keiler dran geblieben, vom Vormittag am Vortag bis zum Nachmittag am nächsten Tag, das ist Passion, auf solche Nachrichten bin ich arg stolz, das lässt mich als Züchterin innerlich wachsen!

Eine weitere Geschichte aus September 2019: Trotz das sich Brutus immer wieder mit den Sauen anlegt und geschlagen wird, ist er ein unermüdlicher Jäger. Diesmal wurde ein Hirsch beschossen, was den Hirsch leider nicht direkt zu Boden brachte. Eine Nachsuche erfolgte, die zunächst keinen Erfolg brachte, da die Dunkelheit einsetzte. Am nächsten Morgen wurde die Fährte nochmal aufgesucht und Brutus zeigte, wie eigentlich immer, seinen starken Vorwärtsdrang. Nach ca 10km konnte Brutus erfolgreich geschnallt und der Hirsch durch ihn gestellt werden, so dass der erlösende Fangschuss angebracht werden konnte. 
Dieser Dackelrüde ist der Wahnsinn, was ein Glück, dass er zu genau diesem, SEINEM Herrchen gekommen ist!

Brutus wird ausschließlich ober der Erde auf Sauen, Rot- und auch Rehwild eingesetzt.

 

Die in seiner Ahnentafel aufgelisteten 62 Ahnen (5 Generationen) weisen insgesamt

             20 Internationale Arbeitschampions  (C.I.T.)
             32 Gebrauchssieger (GS)
             4 Ungarische Arbeitschampions (H-ACh)
             3 Französische Arbeitschampions (F-ACh)
             1 Österreichischer Gebrauchssieger (ÖGS)

             1 WUT Working Champion (WUTWorkCh)
             
             1 Gesamtsieger EUROPAPOKAL 
             2 Gesamtsieger RINYA KUPA


neben einiger nicht zu verachtender Schönheitstitel auf!

Ein wirklich auf Jagd und Leistung durchgezogener Teckel!


Link zum öffentlichen slowakischen Zuchtbuch: http://databazy.jazvecik.sk/detail/0/259-brutus_vom_salvenblick/

Adresse
Elsbethen 93

6361 Hopfgarten im Brixental

Tirol / Österreich

Anrufen
0043 (0)664 / 1880220