EMIL vom Salvenblick FCI - "Emil"

(Export Fürstentum Liechtenstein)

- aus jagdlicher Leistungszucht -

 

ÖDHK RD25710A - SHSB/LOS 7746521

 

Eltern: 

       GS ÖGS HACh BSS WUTWorkCh VIVA LA VIDA Pemiko     x     BRUTUS vom Salvenblick FCI

Zuchtzulassung erteilt!

Emil (3).jpg
Leistungszeichen:

SCHF - Schußfestigkeitsprüfung
AT-SP - Spurlautprüfung in Österreich (100P - I. Preis)
CH-Wa.T. - Wassertest in der Schweiz (32P - I. Preis)
CH-SchwhK 500m TKJ- Schweißprüfung des Schweizer Jagdverbandes
AT-APoE - Anlagenprüfung ober der Erde in Österreich (87P - I. Preis)
AT-APuE - Anlagenprüfung unter der Erde in Österreich (100P - I. Preis)
Daten:
 
Rauhhaar Standard
Farbe: dkl.-saufarben
Wurftag: 08.03.2019
Formwert:
Brust: 43cm
Gewicht: 8,5kg
vollzahniges Zangengebiss
OI frei
crdPRA frei
EMIL lebt im Fürstentum Liechtenstein und hat dort seine Revierarbeit zu erledigen..
Er liebt Menschen und Kinder zugleich, Emil möchte überall dabei sein; ein richtig toller flexibler Familien-/Jagdhund.

Jagdlich ist Emil voller Freude, sobald Herrle seine grünen Sachen zur Hand nimmt, dann schaltet er um ist dabei! Neben Emil kann übrigens eine Bombe einschlagen, er bleibt ruhig und unerschrocken.

Emil ist einer der "Sorte", welcher auch problemlos ohne Leine laufen kann. Der Gehorsam funktioniert lückenlos, sei es die Ablage, Kommando `Fuß´ und auch der Freilauf. Rundum ein in sich ruhender und total ausgeglichener Dackel. 

Sein Spurlaut ist deutlich.
Die Hauptaufgabe von Emil ist die Schweißarbeit, worin er 2021 auch weiterhin gefördert und geprüft werden soll. Sein Fährtenwille ist ziemlich sicher, was er am Ende mit Totverbellen anzeigt. Zum Totverbeller wurde er ausgebildet. 

Trotz seines wirklich im Alltag absolut braven Verhaltens, besitzt auch Emil eine ausgeprägte Wildschärfe. Egal ob Gams, Wildsau, Rotwild oder Reh, Emil bleibt definitiv dran. Überhaupt tauscht er seine Jagdzeit ungern ein. 
Auch wenn Emil bereits unter Tage Erfahrungen sammeln konnte, soll dies nicht seine Hauptaufgabe werden.

Emil konnte im Jahr 2020 den Wassertest sowie die Schweizer Schweißprüfung, beim dortigen Jagdverband, in 500m Länge erfolgreich ablegen. Mit dieser bestandenen Schweißprüfung hat er sich nun für die 1000m Fährte qualifiziert. In der Schweiz ist das alles etwas anders...

2021 konnte Emil problemlos die Spurlautprüfung in Österreich mit 100P im I. Preis bestehen. Es werden noch weitere Prüfungen folgen, wir dürfen gespannt sein.

Obwohl Emil noch nie in einem Kunstbau war, konnte er souverän und sicher die Anlagenprüfung unter der Erde Ende Juni 2021 bestehen. Die Baujagd wird aber weiterhin nicht seine Aufgabe werden.

Emil hat seit Oktober 2020 die Zuchtzulassung in der Schweiz und steht dort gesunden Hündinnen zum Decken bereit.

Die in seiner Ahnentafel aufgelisteten 32 Ahnen, bei einer Generationstiefe von 5, weisen insgesamt
 
               15 x Gebrauchssieger (GS)
                 7 x Internationaler Arbeitschampion (CIT)
                 6 x Ungarischer Arbeitschampion (HACh)
                 2 x Österreichischer Gebrauchssieger (ÖGS)
                 2 x Gesamtsieger RINYA KUPA (Kombinationsprüfung Bau/Sau/Wasser Ungarn)
                 1 x Gesamtsieger Europapokal (quasi die Weltmeisterschaft im Gebrauch der WUT)
                 1 x Bundessuchensieger Österreich (BSS)
                 1 x Französischer Arbeitschampion (FACh)
                 1 x Norwegischer/Finischer/Dänischer/Nordischer Gebrauchssieger
 
 
neben einiger noch unzähliger ausländischer Gebrauchsprüfungen sowie nicht zu verachtende Schönheitstitel auf!

Ein wirklich auf Jagd und Leistung durchgezogener Teckel!



Besitzer: Simon Marxer - simon@g-h-marxer.li

1/6