top of page

Edgar...

17.06.2023

Leider gibt es weniger schöne Nachrichten.

Edgar hat einen Bandscheibenvorfall erlitten.

Wir sind beim Leiden, wir sind am Trauern.

Edgar hat noch eine über mehrere Kilometer erfolgte Nachsuche erfolgreich beendet und ein Tag später lag er mit akutem Bandscheibenvorfall auf dem OP-Tisch. Starke Lähmungserscheinungen, es gab wenig Hoffnung, weil er kaum auf Reize, Kniffe und sonstige motorische Tests reagierte. Inzwischen geht es Edgar dank der Pflege und Fürsorge seiner Besitzer und des Tierarztes den Umständen entsprechend gut und er kann, trotz gedachter Prognose, auch wieder laufen und ist nicht inkontinent. Edgar war zuvor am Rücken geröntgt und galt als gesund. Es war auf dem Röntgenbild alles in Ordnung, es war vorab ein augenscheinlich und untersucht völlig gesunder Dackelrüde.

Umso trauriger und schlimmer, dass ein so leistungsstarkes und -bereites Dackeltier damit nun belastet ist.

Es zeigt mir persönlich wieder, dass ein korrektes Rückenröntgen -eben auch aufgrund der zur Zeit so starken Qualzuchtaussagen- absolut von Nöten und unabdingbar ist. Edgar entstammt aus untersuchten und geröntgten, gesunden Elterntieren - es schützt dennoch nicht zur Gänze und gibt trotzdem LEIDER keine Garantie.

Aber auch hier geht der gesundheitliche Fortschritt weiter und ich möchte diese Gelegenheit erneut nutzen, um auf die neue Röntgenmethode des IVDD Rückenröntgen aufmerksam zu machen:

Wer mich kennt, weiß, dass ich mit solchen Ergebnissen offen und ehrlich umgehe. Denn nur mit Transparenz kann man entgegen wirken. Edgar steht daher NICHT mehr als Deckrüde zur Verfügung!





55 Ansichten

Kommentare


bottom of page