top of page

EDITHA vom Salvenblick FCI

07.01.2023

Auf Editha bin ich sehr stolz! Editha hatte es in den letzten Wochen nicht ganz einfach. Aus familiären Umständen, hat sie das Zuhause wechseln müssen. Der Familie, wo sie knapp vier Jahre gewohnt, geliebt und auch bejagd wurde, hat sich sehr sehr schwer mit dieser Entscheidung getan. Editha hat im Dezember ihre neue Heimat gewechselt und ist von Kolsassberg/Tirol ins Ruhrpott/NRW gezogen. Eine tolle Familie hat sie dort empfangen, mit zwei Kindern, die inzwischen ihre Schmusekumpels geworden sind. Auch der neue Besitzer ist Jäger und das Tolle an der Sache ist, die Familie habe ich über 3 Ecken vor Jahren einmal kennen gelernt, weil sie mit Freunden von mir befreundet sind. Editha hat sich rasch und toll eingewöhnt und besucht auch inzwischen einen jagdlichen Kurs, damit die Bindung gut und gemeinsam mit dem neuen Besitzern voran geht. Und es scheint hervorragend zu laufen. Editha hat die erste Hürde gemeistert und konnte über den JGHV, gekoppelt mit der DTK Gruppe Bottrop, die Schußfestigkeit nach bereits 4 Wochen ablegen. Nun muss man aber auch sagen, dass Editha bereits mit ihrem Vorbesitzer viel und gerne auf der Jagd war. Der Schuß ist nichts fremdes und Negatives hatte sie auch nie damit verknüpft. Sie hatte ja bis zur Abgabe immer schon ein gutes und erfülltes (Jäger)Dackelleben führen dürfen. Trotzdem, der Umzug hätte sie auch, evtl. eine zeitlang, etwas hemmen können - hat es aber nicht. Ich freue mich wirklich sehr sehr sehr sehr sehr sehr für Editha und auch für die neuen Besitzer! Ganz herzliche Gratulation nach Bottrop und Waidmannsheil!!!


32 Ansichten
bottom of page