jagdliche Praxis

31.07.2021

Momentan ist es jagdlich nicht so einfach. Selbst an "Rehwild sicheren" Plätzen ist zur Zeit wenig Wild zu sichten. Auch die Blattzeit ist noch nicht arg deutlich zu spüren, Bock und Geis sind viel noch alleine unterwegs - von Freunden höre ich durchaus auch anderes... Ich weiß es nicht woran es liegt: an den vermehrten Touristen (wir haben die Gondel im Revier), am Wolf, an der generellen Beunruhigung, das sehr häufig auftretende unwetterartige Schlechtwetter...?



Auch Edi (EDO vom Salvenblick FCI) ist im Kitzbüheler Revier ziemlich viel unterwegs. Wie vorab ja schon berichtet, ist er übungsmäßig viel gefordert aber auch jagdlich kommt er trotzdem nicht zu kurz ;-)

Hundekumpel Anton ist ebenfalls immer dabei.


38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen