top of page

jagdliche Praxis

26.02.2023

Wer jagen geht, kann auch viel erzählen...

Heute war unser letzter Baujagdtag für die heurige Saison. Doch normaler Weise war alles anders geplant, denn eigentlich wollte ich nochmal nach Hause nach Deutschland. In meine "alten" Gefielde, nochmal mit Freunden gemeinsam jagen gehen, vor allem Baujagern. Jedoch habe ich nun an diesem Wochenende den Dienst übernommen und somit musste ich gestern und heute (Samstag & Sonntag) Bürodienst verrichten. Was mache ich natürlich dazwischen? Eh klar, alles umorganisieren und wir sind im eigenen Revier losgezogen :-) Es war von vorne herein besprochen, dass wir diesmal nicht auf Dachs jagen werden und somit haben wir uns an die vermutlichen Fuchsbaue und aufs Sprengen konzentriert. Erfolgreich sind wir gewesen. Zazu konnte zwei Füchse sprengen, ehe wir leider doch auf den Dachs gestoßen sind. GottseiDank konnte ich Zazu allerdings nach 1,5/2 Stunden abnehmen; denn ein Graben ist hier bei uns in den Hängen absolut nicht möglich und außerdem hat der Dachs hier seit Mitte Februar auch keine Schußzeit mehr. Nun wird wieder mehr Ruhe einkehren, ehe es im Frühjahr wieder los geht. Einen herzlichen Gruß an meine Freunde in Neuss und Umgebung. Unsere Jagdzeit holen wir im nächsten Winter nach :-) Waidmannsheil.



51 Ansichten
bottom of page